MULTI LINGUA

Interkulturelle Bildung

Bei MULTI LINGUA finden Kinder aus mehr als 30 Länder der Welt ihr zweites Zuhause. Dabei sind unsere Einrichtungen ein Ort, die es jedem Kind (jeder Familie und jedem Teammitglied) ermöglichen sollen, seine Welt zu entdecken und die eigenen Potentiale und Fähigkeiten zu entwickeln.

Wir orientieren uns an einem Menschenbild, das die gemeinsame Erziehung von Kindern mit unterschiedlichstem sozialem und kulturellem Hintergrund einschließt.

Das Kind wird als Individuum mit seinen persönlichen Eigenschaften und Besonderheiten wahrgenommen und gesehen und nicht auf seine Zugehörigkeit zu einer nationalen oder kulturellen Gruppe reduziert.

Unterschiede respektieren wir und suchen nach den Gemeinsamkeiten, die neben aller Verschiedenheit vorhanden sind. Für uns heißt interkulturelle Erziehung zum einen Wissen über andere Kulturen vermitteln und zum anderen, die Kinder zu Toleranz, Respekt, Empathie und Kooperation gegenüber anderen Gewohnheiten und Ritualen zu erziehen.

Eigenständigkeit, Wertschätzung und Präsenz anderer Kulturen und Sprachen soll den Kindern bewusstwerden.

Die pädagogischen Mitarbeiter*innen greifen die kulturellen Traditionen, Kenntnisse und Erfahrungen der Kinder und deren Eltern in ihrem pädagogischen Alltag auf und Eltern können sich mit ihrer Familienkultur einbringen.

Bei Festen werden von Eltern beispielsweise die Spezialitäten anderer Kulturkreise und Länder angeboten oder Eltern werden zu Angeboten in die Kita eingeladen, lesen Geschichten aus ihrer Heimat, bringen Musik, Essen oder Ihnen wichtige Dinge mit.